Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 767 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Martina Findanza gewann Gold im Scratch. Foto: Bettiniphoto/Sidi
11.11.2020 20:43
Erste EM-Titel in Plovdiv vergeben

Plovdiv (rad-net) - Bei der Bahn-Europameisterschaft im bulgarischen Plovdiv sind die ersten Medaillen vergeben worden. Im Teamsprint dominierte Russland, im Scratch war Martina Fidanza (Italien) erfolgreich und im Ausscheidungsfahren siegte Matthew Walls (Großbritannien).

Im Teamsprint der Männer setzten sich Denis Dmitriev, Pavel Yakushevskiy und Ivan Gladyshev im Finale in 43,007 Sekunden mit über neun Zehntelsekunden Vorsprung gegen Tschechien durch. Bronze sicherte sich etwas überraschend Griechenland, das im Kleinen Finale Spanien besiegte.

Noch klarer siegen Anastasiia Voinova, Daria Shmeleva und Natalia Antonova, die in 46,852 über anderthalb Sekunden schneller waren als ihre britschen Finalgegnerinnen. Die Ukraine belegte den dritten Rang gegen Tschechien.

Matthew Walls, der ab der kommenden Saison für das deutsche WorldTour-Team Bora-hansgrohe fährt, gewann das Scratchrennen der Männer. Er verwies Iuri Leitao (Portugal) und Sergei Rostovtsev (Russland) auf die Plätze zwei und drei. Im Scratch gewann Martina Fidanza vor Hanna Tserakh (Weißrussland) und Tetyana Klimchenko (Ukraine).

Eine deutsche Nationalmannschaft ist in Plovdiv nicht am Start. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat aufgrund der Corona-Pandemie auf eine Teilnahme bei den Titelkämpfen verzichtet. Einzig Maximilian Levy wird im Sprint und Keirin die deutschen Farben vertreten. Morgen steht die Qualifikation fürs Sprintturnier auf dem Programm, am Freitag findet das Finale statt und am Samstag werden die Titel im Keirin vergeben. Ob Levy am Sonntag auch im 1000-Meter-Zeitfahren startet, wird kurzfristig entschieden.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.006 Sekunden  (radnet)