Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 477 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Tom Dumoulin will 2021 bei der Flandern-Rundfahrt starten. Foto: Jumbo-Visma
11.01.2021 17:45
Dumoulin will 2021 bei der Flandern-Rundfahrt starten

Amsterdam (rad-net) - Tom Dumoulin (Jumbo-Visma) will in diesem Jahr offenbar die Flandern-Rundfahrt fahren. Der Niederländer habe Lüttich-Bastogne-Lüttich aus seinem Rennkalender gestrichen und stattdessen den Kopfsteinpflasterklassiker im Visier.

Während Dumoulin noch keine konkreten Pläne für die Grand Tours 2021 hat, wolle er - so berichtet das niederländische Portal «Wielerflits» - am 4. April bei der Flandern-Rundfahrt antreten. Bei seiner zweiten Teilnahme an dem Klassiker nach 2012, als er als Neoprofi kurzfristig ins Aufgebot von Argos-Shimano für das Rennen berufen wurde, habe er keinen Erfolgsdruck, aber er könnte eine entscheidende Rolle als Helfer für seinen Teamkollegen Wout van Aert spielen. Der Belgier wurde 2020 Zweiter.

Im Vorfeld wird Dumoulin Berichten zufolge auch die E3 Saxo Bank Classic fahren, das flämische Rennen, welches der «Ronde» am ähnlichsten ist. Geplant seien auch Strade Bianche und Mailand-Sanremo. Weitere Klassiker stehen derzeit aber nicht im Kalender des 30-Jährigen. Neben Lüttich-Bastogne-Lüttich werde er dieses Jahr auch auf das Amstel Gold Race verzichten.

Zwischen den italienischen Klassikern und der Flandern-Rundfahrt wolle Dumoulin Tirreno-Adriatico bestreiten. Nach der Flandern-Rundfahrt ist die Tour de Romandie für den Niederländer geplant.

Im vergangenen Jahr war Tom Dumoulin bei Lüttich-Bastogne-Lüttich auf den zwölften Platz gefahren, während sich sein Teamkollege Primoz Roglic den Sieg sicherte.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)