Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 847 Gäste und 16 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Das Team DSM hat sein Giro-Aufgebot rund um Romain Bardet (2. v. vorne) bekanntgegeben. Foto: Cor Vos/DSM
14.04.2021 12:12
DSM-Aufgebot für den Giro d'Italia mit drei Deutschen

Deventer (rad-net) - Das Team DSM hat sein Aufgebot für den Giro d'Italia vom 8. bis 30. Mai bekanntgegeben. Mit Nikias Arndt, Nico Denz und Max Kanter sind auch drei deutsche Rennfahrer in dem achtköpfigen Aufgebot. Angeführt wird das deutsche WorldTour-Team derweil von Jai Hindley und Romain Bardet.

Das Team DSM will an den Erfolg der letztjährigen Austragung der Italien-Rundfahrt anschließen, als man mit Hindley und Wilco Kelderman, der inzwischen für Bora-hansgrohe fährt und dieses Jahr auf die Tour de France abzielt, zwei Rennfahrer aufs Podest bringen konnte. «Auch in diesem Jahr reisen wir zum Giro d'Italia, um alles für ein gutes Team-Ergebnis in der Gesamtwertung zu geben und wir werden die kollektive Stärke aller acht Fahrer benötigen, um dies zu erreichen», so Teamcoach Matt Winston.

Aber mit Kanter hat man auch einen schnellen Mann in seinen Reihen, der bei den Sprintankünften vorne dabei sein kann. «Wir werden ebenfalls unsere Chancen im Sprint im Hinterkopf behalten und möchten, auf den Etappen, die uns am besten liegen, gute Ergebnisse einfahren. Die Moral im Team ist sehr gut und wir sind alle hochmotiviert, unser Bestes zu geben, um unser Team DSM-Trikot in Italien zu zeigen und starken Ergebnisse mit nach Hause zu bringen», sagt Winston weiter.

Chris Hamilton, Nicholas Roche und Michael Storer komplettieren die Mannschaft für die dreiwöchige Italien-Rundfahrt, die in Turin gestartet wird und nach 3450 Kilometern und 47.000 Höhenmetern Mailand erreicht.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)