Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 531 Gäste und 6 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Die U17-Radsportlerinnen vor dem Start der Newcomer-Tour 2018 mit Tourteufel Didi Senft. Foto: GFR
20.08.2019 12:55
Deutschland-Tour bringt den Radsportnachwuchs nach Eisenach

Eisenach (rad-net) - Am 31. August bietet Eisenach die Kulisse für die zweite Austragung der Newcomer-Tour, dem Rennen für den weiblichen Radsportnachwuchs der U17-Klasse im Rahmen der Deutschland-Tour. Die 14- bis 16-jährigen Radsportlerinnen absolvieren ein Rundstreckenrennen über 58,5 Kilometer um das Zielareal der dritten Etappe der Deutschland-Tour.

Das Rennen ist Teil der «BDR-Jugendsichtung powered by Müller – Die lila Logistik». Mit der Klassifizierung als Sichtungsrennen nimmt die Newcomer-Tour eine wichtige Rolle in der Nachwuchsarbeit ein.

Bevor die Profis am Nachmittag um die Vorentscheidung bei der Deutschland-Tour kämpfen, sind zunächst die Youngster an der Reihe. Zusammen mit den Eliteteams richten die Fahrerinnen der Newcomer-Tour ihr Fahrerlager auf dem Festplatz Spicke ein.

Erwartet wird ein Feld von rund 50 Fahrerinnen. Um 12:10 Uhr gibt Wolfgang Tiefensee, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft des Freistaates Thüringen, den Startschuss an der Adam-Opel-Straße. 15 Runden zu je 3,9 Kilometern sind dann zu absolvieren. Bei drei der Zieldurchfahrten geht es um wertvolle Sprintpunkte. Dies bietet nicht nur den Zuschauern viel Abwechslung, es kommt auch dem für Jugendrennen typischen angriffslustigen Rennverlauf entgegen. Nach knapp anderthalb Stunden steht fest, welche Fahrerin der Jahrgänge 2003 und 2004 den prestigeträchtigen Sieg feiern darf.

Die erste Austragung der Newcomer-Tour, die im vergangenen Jahr im saarländischen Merzig stattfand, gewann Linda Riedmann (RV Concordia Karbach) vor Lucy Mayrhofer (RV Radlerlust Gomaringen) und Lea Waldhoff (TSG 1847 Leutkirch). Riedmann ist auch in diesem Jahr noch in der U17-Klasse startberechtigt.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.008 Sekunden  (radnet)