Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 440 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Nico Denz gewann die zweite Etappe der Tour de Slovaquie. Foto: Sunweb
17.09.2020 17:42
Denz und Steimle sorgen erneut für deutschen Doppelsieg in der Slowakei

Banská Bystrica (rad-net) - Erneut hat es einen deutschen Doppelsieg bei der Tour de Slovaquie (UCI 2.1) gegeben. Nico Denz (Sunweb) gewann das zweite Teilstück von Žilina nach Banská Bystrica über 206,6 Kilometer vor Jannik Steimle (Deceuninck-Quick Step). Jempy Drucker (Bora-hansgrohe) belegte den dritten Platz.

Die ersten Ausreißversuche wurden vom Feld schnell unterbunden, bis sich nach 55 gefahrenen Kilometern eine kleine Gruppe absetzen konnte. Ihr Abstand pendelte sich während des Tages bei drei Minuten ein. Deceuninck-Quick Step um den Gesamtführenden Steimle kontrollierte die meiste Zeit über das Tempo im Feld. Im Finale wurde die Ausreißergruppe wieder gestellt und es kam zum Sprint aus einem reduzierten Feld, den Denz für sich entscheiden konnte.

«Ich freue mich sehr über meinen ersten Sieg in den Farben von Sunweb», erklärte Denz, der zu Saisonbeginn zu Sunweb gewechselt war. «Ich habe in den letzten Wochen sehr hart gearbeitet. Ich habe viel Zeit und Mühe investiert, um in Topform zu kommen. Ich bin wirklich froh, dass sich die harte Arbeit gelohnt hat. Ich bin dem Team sehr dankbar. Im Finale haben wir alle unsere Karten richtig gespielt.»

In der Gesamtwertung blieb Steimle, der das gestrige Einzelzeitfahren vor Denz gewonnen hatte, vorn, doch Denz machte durch Bonussekunden im Ziel Boden gut und ist nun zeitgleich Zweiter. Auf dem dritten Rang liegt Steimles Teamkollege Shane Archbold mit 16 Sekunden Rückstand.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)