Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 494 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Teamchef vom Team Bora-hansgrohe: Ralph Denk. Foto: Matthias Balk/dpa
25.06.2020 08:20
Denk zu Doping: «Aktuelle Generation ist anders»

Berlin (dpa) - Teamchef Ralph Denk glaubt nicht, dass sich die Dopingproblematik im Radsport durch die Corona-Krise verstärken wird.

«Die aktuelle Generation ist anders! Doping bedeutet auch, gesundheitliche Risiken einzugehen. Ich hoffe, es hat ein Umdenken stattgefunden und dass der Sicherheitsgedanke auch in diesem Bereich herrscht», sagte der Manager des WorldTour-Teams Bora-hansgrohe den Zeitungen des «RedaktionsNetzwerk Deutschland». Er fügte hinzu: «Früher gab es das Denken, das Tom Simpson in einem Spruch festgehalten hat: Wenn mich zehn umbringen, gib mir neun. Heute ist das völlig anders.»

Mit Blick auf den Wiederbeginn ab 1. August ist Denk zuversichtlich, dass der Radsport gut durch die Krise komme. «Wir sind wahnsinnig auf Sponsoren angewiesen und partizipieren nie an den Zuschauern, die en masse an der Strecke stehen. Dadurch hatten wir jetzt aber immerhin keine Einnahmenverluste», betonte Denk.

Im Mittelpunkt steht dabei die Austragung der Tour de France (29. August bis 20. September). Denk ist zuversichtlich, dass sein Kapitän Emanuel Buchmann «noch einen gegenüber dem vergangenen Jahr draufsetzen» kann. Der Ravensburger hatte 2019 den vierten Gesamtrang belegt.


Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.010 Sekunden  (radnet)