Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 442 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


03.01.2021 14:38
Cross-Weltcup: Betsema dominiert in Hulst

Hulst (rad-net) - Denise Betsema (Pauwels Sauzen-Bingoal) hat in Hulst (Niederlande) einen souveränen Weltcup-Sieg eingefahren. Die Niederländerin setzte sich als Solistin vor ihren beiden Landsfrauen Lucinda Brand und Ceylin del Carmen Alvarado durch.

Betsema hatte ihren gewohnt guten Start und ihrem Tempodiktakt entstand in der ersten Runde eine Spitzengruppe mit ihr, Alvarado, Annemarie Worst (777), Kata Blanka Vas (Doltcini-Van Eyck Sport) und Marianne Vos (Jumbo-Visma). Brand erwischte unterdessen keinen guten Start und musste sich erst an diese Gruppe herankämpfen.

Just in dem Moment, als Brand zu Beginn der zweiten von sieben Runden aufschloss, attackierte Betsema - und konnte nicht mehr eingeholt werden. Die ehemalige Spitzengruppe fiel komplett auseinander und alle Fahrerinnen waren auf der Strecke einzeln unterwegs.

In der dritten Runde kam Weltmeisterin Alvarado wieder an Worst heran. Das Duo hatte zu diesem Zeitpunkt bereits 15 Sekunden Rückstand auf Betsema und sollte durch den Anschluss von Brand kurze Zeit später zum Trio werden. Auch Vas schloss noch einmal fast auf, doch dann übernahm Brand die Spitze der Verfolgergruppe, zog das Tempo an, was zu schnell für Vas war, und setzte sich alleine ab, um sich auf die Verfolgung von Betsema zu machen. Doch die baute ihren Vorsprung immer weiter aus und ging mit einem Polster von rund einer halben Minute in die Schlussrunde.

Dort erlebte Brand noch einmal eine Schrecksekunde. Auf einer matschigen Abfahrt stürzte sie, doch sie schaffte es, die ihr näher kommende Alvarado abzuwehren und mit 1:02 Minuten Rückstand zur Siegerin Platz zwei zu sichern. Alvarado kam sieben Sekunden später als Dritte ins Ziel.

«Es hat sich ein wenig wie ein Heimrennen angefühlt», freute sich Betsema über ihren ersten Weltcup-Sieg seit Koksijde vor zwei Jahren. Die 27-Jährige die auf der westfriesischen Insel Texel zuhause ist, kam mit Bedingungen gut zurecht. «Mir hat die Strecke mit dem Deich und dem starken Wind gut gefallen. Das ist genau mein Ding.»

In der Gesamtwertung blieb Lucinda Brand vorne und steht mit 150 Punkten bereits als Gesamtsiegerin fest, da es auf den Sieg nur 40 Punkte gibt. Denise Betsema verbesserte sich mit 108 Punkten auf den zweiten Rang, Dritte vor dem letzten Rennen am 24. Januar in Overijse (Belgien) ist Weltmeisterin Ceylin del Carmen Alvarado mit 102 Zählern.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)