Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 621 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


20.12.2020 14:44
Cross: Brand gewinnt zweiten Weltcup und zum dritten Mal in Namur

Namur (rad-net) - Lucinda Brand (Telenet-Baloise Lions) hat nach Tabor (Tschechien) auch den Cross-Weltcup in Namur in Belgien gewonnen. Die Niederländerin feierte einen überzeugenden Solosieg und war zum dritten Mal an der Zitadelle erfolgreich. Hinter ihr sicherten sich die US-amerikanische Meisterin Clara Honsinger und Denise Betsema (Pauwels Sauzen-Bingoal) die weiteren Podestplätze.

Die Startphase wurde aber erst einmal von Betsema und Kata Blanka Vas bestimmt. Das Duo hatte eine kleine Lücke, doch die Ungarin stürzte und musste Betsema ziehen lassen, die daraufhin das Rennen alleine an der Spitze fortsetzte. In der zweiten Runde bekam die Niederländerin Gesellschaft von ihrer Landsfrau Brand, die das Tempo weiter hochhielt und sich von Betsema absetzte. Zunächst verlor Betsema nicht weiter Zeit auf ihre Kontrahentin, doch dann unterlief ihr ein Fahrfehler, durch den sie vermutlich auch einen Vorderraddefekt erlitt. Während Honsinger zu Weltmeisterin Ceylin del Carmen Alvarado aufschloss, kämpfte sich Betsema ins Depot, wechselte dort ihr Rad, doch kurze Zeit später bekam sie Gesellschaft von Honsinger und Alvarado.

Lucinda Brand drehte da schon länger alleine ihre Runden, baute ihren Vorsprung aus und konnte ungefährdet einem Sieg entgegenfahren. Spannender war da der Kampf um die Plätze zwei und drei. Das Verfolgertrio blieb eine Zeitlang zusammen, aber es wurde immer deutlicher, dass Alvarado nicht ihren besten Tag hatte und schließlich konnte sie nicht mehr folgen und musste Honsinger und Betsema ziehen lassen. In der Schlussrunde konnte die US-Amerikanerin ihre Kontrahentin berghoch abschütteln und überquerte 29 Sekunden hinter der Siegerin als Zweite den Zielstrich. Denise Betsema folgte weitere neun Sekunden später.

Für Brand war es bereits der dritte Sieg in Folge in Namur und damit verteidigte sie nicht nur ihre Führung im Gesamtweltcup, sondern baute sie auch aus. «Ich liebe diese Strecke und freue mich sehr, hier zum dritten Mal in Folge gewonnen zu haben», sagte die 31-Jährige im Siegerinterview.

Honsinger zeigte sich auch sehr glücklich über ihren ersten zweiten Platz im Weltcup. «Ich bin vergangenes Wochenende in Gavere schon gut gefahren und bin hierher mit großen Erwartungen gekommen. Meinen ersten zweiten Platz im Weltcup zu holen, ist großartig», so Clara Honsinger, die vergangenes Jahr in Iowa schon einmal Dritte wurde. «Berghoch konnte ich meine Stärken ausspielen.» Das bestätigte auch Betsema: «Honsinger war berghoch einfach stärker. Nach meinem Reifendefekt war es schwer, wieder zurückzukommen. Entsprechend freue ich mich sehr über den dritten Platz.»

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)