Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 369 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Crossrennen sind oftmals eine Schlammschlacht. Foto: Archiv/Michael Deines
11.10.2020 18:27
Cross: Aerts und Alvarado gewinnen Auftakt der Superprestige-Serie

Gieten (rad-net) - In Gieten in den Niederlanden wurde heute die Superprestige-Serie im Querfeldein eröffnet. Durch Toon Aerts (Telenet Baloise Lions) und Ceylin del Carmen Alvarado (Alpecin-Fenix) gab es Favoritensiege.

Zu Beginn des Rennens gab Eli Isberyt (Pauwels Sauzen-Bingoal), der das belgische Eröffnungsrennen in Lokeren gewinnen konnte, das Tempo vor. Doch in der zweiten Runde nahm er eine Kurve zu schnell, stürzte und musste erst einmal seinen Lenker wieder begradigen, was ihn viel Zeit kostete. Als er wieder aufs Rad steigen konnte, hatte Aerts schon 20 Sekunden Vorsprung.

Ins letzte Renndrittel ging Aerts mit 40 Sekunden Vorsprung. Doch dann ging auch er nach einer Unachtsamkeit auf gerade Strecke zu Boden. Wenig später stürzte der ehemalige Cross-Europameister in einer Kurve. Damit wuchs die Hoffnung wieder für Iserbyt, denn von den 40 Sekunden Abstand waren plötzlich nur noch 18 Sekunden übrig. Doch Aerts sicherte sich den Sieg mit 24 Sekunden Vorsprung vor Iserbyt, dessen Teamkollege Laurens Sweeck mit 41 Sekunden Rückstand den dritten Platz belegte.

Der deutsche Cross-Meister Marcel Meisen fuhr auf den elften Rang mit 2:29 Minuten Rückstand.

Bei den Damen war Alvarado, die gestern noch bei der Mountainbike-Weltmeisterschaft in Leogang (Österreich) Bronze im Cross-Country-Rennen der Frauen U23 gewonnen hatte, erfolgreich. Die Cross-Weltmeisterin setzte sich zur Rennhälfte von der Konkurrenz ab und überquerte 24 Sekunden vor Annemarie Worst (777) und 28 Sekunden vor Lucinda Brand (Telenet Baloise Lions), die sich im Sprint um Platz drei gegen Yara Kastelijn (Credishop-Fristads) durchsetzte, den Zielstrich.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)