Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 462 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Europameisterin Marlen Reusser gewann das Chrono des Nations. Foto: Alé-BTC Ljubljana
17.10.2021 16:48
Chrono des Nations: Kröger und Knolle auf Platz drei

Les Herbiers (rad-net) - Beim Chrono des Nations sind zwei Deutsche aufs Podest gefahren. Bei den Frauen wurde Mieke Kröger (Coop-Hitec Products) Dritte, in der U23-Klasse belegte Jon Knolle (SKS Sauerland-NRW) ebenfalls Rang drei.

Bei den Frauen siegte Europameisterin Marlen Reusser (Alé-BTC Ljubljana) mit einer Fahrzeit von 33:36 Minuten und 52 Sekunden Vorsprung deutlich und wurde damit ihrer Favoritinnenrolle gerecht. Zeitgleich mit der Zweitplatzierten, Straßen-Olympiasiegerin Anna Kiesenhofer, belegte Kröger den dritten Rang.

Antoine Devanne war bei den Männern U23 in 39:06 Minuten für die 31,8 Kilometer am schnellsten. Er siegte mit exakt einer Minute Vorsprung vor Branko Huys und 1:33 Minuten vor Knolle.

Das 44,5 Kilometer lange Zeitfahren der Männer entschied Europameister Stefan Küng (Groupama-FDJ) in 51:47 Minuten für sich. Mit 36 Sekunden Rückstand wurde Martin Toft Madsen (BHS-PL Beton Bornholm) Zweiter, den dritten Platz belegte Alessandro de Marchi (Israel Start-Up Nation) mit 1:16 Minuten Rückstand. Justin Wolf (+1:49/Bike Aid) und Miguel Heidemann (+2:03/Leopard) kamen auf die Plätze neun und zehn.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)