Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 445 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


: Lucinda Brand und Tom Pidcock konnten am heutigen Sonntag ihren Erfolg beim Telenet Superprestige in Gavere feiern. Weltmeister Van der Poel wurde Zweiter
13.12.2020 17:05
Brand und Pidcock triumphieren beim Telenet Superprestige in Gavere

Gavere (rad-net) – Tom Pidcock (Trinity Racing) und Lucinda Brand (Telenet Baloise Lions) haben den Telenet Superprestige in Gavere (Belgien) gewonnen. Während der Brite Pidcock damit seinen ersten Sieg in dieser Saison verzeichnete, konnte Brand ihre Erfolgsserie fortführen.

Tom Pidcock gewann das Rennen der Herren nach einer Gesamtzeit von 58:11 Minuten vor seinen Kontrahenten Mathieu van der Poel (Alpecin-Fenix) und Toon Aerts (Telenet Baloise Lions). Der Weltmeister Van der Poel kam 25 Sekunden nach dem 21-jährigen Briten ins Ziel, nachdem er am gestrigen Samstag den Auftakt seiner persönlichen Cyclo-Cross-Saison in Antwerpen noch gewonnen hatte. Aerts lag bei seiner Ankunft insgesamt sogar 44 Sekunden hinter Pidcock.

Bei den Frauen triumphierte Lucinda Brand, die damit bereits das vierte Rennen der Telenet-Superprestige-Serie für sich entschied. Mit einer Gesamtzeit von 42:56 Minuten fuhr die 31-jährige Niederländerin als erste über die Ziellinie und ließ ihre Landsfrau Denise Betsema (Pauwels Sauzen-Bingoal) dabei dreizehn Sekunden hinter sich. Dritte wurde Ceylin Del Carmen Alvarado (Alpecin-Fenix), die mit einem Rückstand von 34 Sekunden auf die Erstplatzierte im Ziel ankam.

Bester Deutscher wurde Marcel Meisen aus dem Rennstall Alpecin-Fenix. Der 31-Jährige erreichte das Ziel als 16. und verbuchte einen Rückstand von 4:18 Minuten auf den Sieger Pidcock.

Das Rennen der Junioren war bereits im Vorfeld aufgrund der Corona-Krise abgesagt worden.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)