Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 641 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Egan Bernal bei der Volta a la Comunitat Valenciana in die Saison 2021 starten. Foto: Archiv/David Stockman/BELGA/dpa
28.01.2021 16:27
Bernal zum Saisonstart 2021 nach Europa gereist

Monaco (rad-net) - Egan Bernal ist für den Start seiner Saison, bei der Volta a la Comunitat Valenciana, zurück nach Europa gereist. Der Kolumbianer hofft, in Spanien Anfang Februar sein erstes Rennen seit seiner Rückenverletzung im Sommer 2020 zu bestreiten, bevor er Mitte des Monats an der Tour de la Provence teilnehmen will.

Zurzeit befindet sich Bernal in der Nähe von Monaco, von wo er am Dienstag Trainingsbilder in den sozialen Netzwerken teilte. Am Mittwoch veröffentlichte der Sieger der Tour de France 2019 weitere Fotos, auf denen er mit dem Physiotherapeuten Alexandre Baccili zu sehen ist. «Letzte Details vor dem Start der Saison 2021», kommentierte Bernal unter den Bildern die Tests zur Belastbarkeit seiner Beine zeigten.

Bernal hatte vergangenen September die Tour de France und anschließend seine Saison in Folge von Rückenschmerzen frühzeitig beendet. Kurz darauf erklärte der 24-Jährige, dass sich aufgrund verschieden langer Beine eine Skoliose an seiner Wirbelsäule gebildet habe, die er zunächst auskurieren musste. Im Dezember verkündete der Fahrer von Ineos Grenadiers dann, wieder schmerzfrei trainieren zu können.

Für die kommende Saison 2021 hatte Bernal zunächst angekündigt, erneut die Tour de France in Angriff nehmen zu wollen, doch im Interview mit «La Gazzetta dello Sport» erklärte er jetzt, auch den Giro im Auge zu haben: «In einem Interview, das ich in Kolumbien gegeben habe, kam es so rüber, als würde ich mich auf die Tour vorbereiten. Aber der Giro steht im Kalender an erster Stelle, und in meinem Kopf ist die Option Nummer eins, am Start zu stehen. Es wäre etwas Besonderes.» Dabei sei aber noch nicht sicher, ob er im Mai die Kraft haben wird als Kapitän anzutreten. «Wir müssen die Dinge mit dem Team definieren und sehen, wie meine Genesung verläuft.»

Jetzt will sich der Profi zunächst auf seinen Saisoneinstieg bei der Volta a la Comunitat Valenciana konzentrieren, bis zu deren Start er bereits die Tage zähle: «Ich fühle mich gut und ich bin hoch motiviert.»

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.022 Sekunden  (radnet)