Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 644 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


15.12.2020 16:21
BDR führt Kriterium-DM ein

Frankfurt (rad-net) - Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) wird künftig eine Deutsche Kriterium-Meisterschaft ausrichten. Geplant sind die Titelkämpfe bereits im kommenden Jahr für die Elite Amateure beziehungsweise Amateure - es werden also zwei Meistertitel vergeben. Das Konzept stellte der BDR nun auf der Fachwartetagung vor.

Die Einführung einer Kriterium-DM war schon länger angedacht und BDR-Vizepräsident Günter Schabel nennt im Gespräch mit rad-net dafür zwei Gründe: «Zum einen sieht man in Deutschland nur selten den Deutschen Elite- oder U23-Meister. Also war die Einführung einer Kriterium-Meisterschaft nach der Lizenzklassenreform ein logischer Schritt, damit das Meistertrikot wieder präsenter wird. Und 70 bis 80 Prozent der Radrennen in Deutschland sind Kriterien oder Rundstreckenrennen. Warum sollen wir also dort keinen Meister küren?»

Geplant sind zunächst fünf Qualifkationsrennen, über die sich die 20 besten Starter für das Finale der besten 100 qualifizieren können. Das Finale ist bereits für den 29. August 2021 in Mainz-Ebersheim terminiert. Und auch schon die ersten Eckdaten für die Kriteriumsrennen stehen fest: Die Rennen sollen auf einem Rundkurs von 900 bis 1500 Metern Länge stattfinden - je nach Beschaffenheit der Strecke. Für die Elite Amateure sollen die Rennen über 70 bis 80 Kilometer gehen und für die Amateure über 60 bis 70 Kilometer.

Für die Qualifikationsrennen im kommenden Jahr hat Schabel bereits drei Bewerber - quer über die Bundesrepublik verteilt. «Wir freuen uns über weitere Bewerbungen», so Schabel. Und auch künftig wolle man darauf achten, dass diese Rennen über Deutschland verteilt ausgetragen werden. «Die Veranstalter der Qualifikationsrennen können sich sicherlich über große Starterfelder und attraktive Rennen freuen. Das wird eine spannende Sache und wir sind neugierig, was sich daraus entwickelt», so Schabel, der die Einführung einer Kriterium-DM auch in anderen Rennklassen nicht ausschließt. «Auch darüber gab es schon Gespräche. Wir wollen aber zunächst aus den Erfahrungen lernen und diese Meisterschaft erst einmal an den Start bringen», sagt Schabel gegenüber rad-net.

Die Austragung einer Kriterium-Meisterschaft ist kein neues Konzept. In anderen Ländern wie den USA oder Australien werden schon lange Titel in diesem Rennformat vergeben und auch in Deutschland gab es früher schon eine Kriterium-DM. Sie wurde bis 1991 ausgetragen, der letzte Sieger war Josef Holzmann aus Peiting vor Andreas Kappes und Dominik Krieger.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.013 Sekunden  (radnet)