Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 606 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Davide Ballerini war zum Auftakt der Tour de la Provence am schnellsten. Foto: Billy Ceusters/Deceuninck-Quick Step
11.02.2021 16:32
Ballerini Auftaktsieger der Tour de la Provence

Six-Fours-les-Plages (rad-net) - Davide Ballerini (Deceuninck-Quick Step) hat die Auftaktetappe der Tour de la Provence (UCI 2.Pro) gewonnen. Nach 182,3 Kilometern von Aubagne nach Six-Fours-les-Plages ließ der Italiener im Massensprint Arnaud Démare (Groupama-FDJ) und Nacer Bouhanni (Arkéa-Samsic) hinter sich. Phil Bauhaus (Bahrain-Victorious) spurtete als Achter in die Top Ten.

Früh hatten sich Lilian Calmejane (Ag2r-Citroen) und Delio Fernández (Delko) aus dem Feld auf und davon gemacht. Nach und nach stieg ihr Vorsprung auf vier Minuten an, aber das Feld hatte alles unter Kontrolle und ließ die beiden Ausreißer erst einmal fahren, ehe sich 70 Kilometer vor dem Ziel das Blatt wendete. Das Spitzenduo wurde auf dem Weg zum Montée de Brulat wieder eingeholt.

Daraufhin attackierte Rémi Cavagna (Deceuninck-Quick Step), wurde aber schnell zurückgeholt. Aber weitere Fahrer versuchten an dem Berg anzugreifen und es entstand eine neue dreiköpfige Spitzengruppe mit Weltmeister Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step), Gianni Moscon (Ineos Grenadiers) und Giulio Ciccone (Trek-Segafredo), die bis zu drei Minuten Vorsprung auf das Feld herausholte und das Finale sehr spannend machte. Das Trio konnte sich lange wehren, obgleich UAE-Emirates, Groupama-FDJ und Arkéa-Samsic gemeinsam die Nachführarbeit im Feld leisteten. Zehn Kilometer vor dem Ziel betrug der Abstand noch mehr als eine halbe Minute, drei Kilometer vor dem Ziel waren es noch zehn Sekunden und erst bei weniger als zwei zu fahrenden Kilometern wurden die Ausreißer gestellt.

Démare eröffnete den Sprint, doch auf den letzten Metern wurde der französische Meister noch von Ballerini überholt. Damit bescherte der Italiener seinem Team Deceuninck-Quick Step im ersten Saisonrennen direkt den ersten Sieg und übernahm das Führungstrikot. Im Gesamtklassement liegt er nun vier Sekunden vor Démare, Bouhanni folgt auf dem dritten Rang mit einem Abstand von sechs Sekunden.

Die morgige zweite Etappe der viertägigen Rundfahrt in Frankreich führt von Cassis nach Manosque über 174,7 Kilometer. Nachdem heute die Sprinter zum Zuge gekommen sind, dürften morgen die bergfesteren Fahrer ihre Chance haben. Das Teilstück endet mit einem 2,7 Kilometer langen und durchschnittlich 3,4 Prozent steilen Schlussanstieg.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.008 Sekunden  (radnet)