Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 671 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Der ehemaliger Skilangläufer Martí Vigo del Arco fährt künftig für Androni Giocattoli-Sidermec. Foto: Androni Giocattoli-Sidermec
27.11.2020 10:10
Androni Giocattoli-Sidermec holt Skilangläufer Vigo del Arco

Rom (rad-net) - Das Team Androni Giocattoli-Sidermec hat sich einen besonderen Neuzugang an Land gezogen. Künftig wird Martí Vigo del Arco, ein ehemaliger Langläufer, der schon Spanien bei den Olympischen Winterspielen 2018 vertrat, für das italienische ProTeam fahren.

Vigo hat erst in diesem Jahr mit dem Radsport begonnen, aber Teamchef Gianni Savio verglich den 22-jährigen Spanier aufgrund seiner beeindruckenden Werte bereits mit Tour de France-Sieger von 2019, Egan Bernal.

Vigo war aufs Rennrad gewechselt, nach dem seine Freundin Lydia Iglesias, auch eine ehemalige Skifahrerin, diesen Schritt gegangen war. Sie wurde bereits dieses Jahr in dem UCI-Team Cronos Casa Dorada aufgenommen und war unter anderem bei der Madrid Challenge am Start. Vigo hat sich mittlerweile in der heimischen Szene einen Namen gemacht, die Meisterschaft der Region Aragón in Nordspanien gewonnen und beim Memorial Valenciaga den 13. Platz belegt.

Daraufhin sei er von Patxi Vila, Head of Performance bei Movistar, zu einer Leistungsdiagnostik eingeladen und die Werte wurden als «außergewöhnlich» bezeichnet.

Ehe er zum Team Sky wechselte, fuhr Egan Bernal 2016 und 2017 ebenfalls für das Team Androni Giocattoli-Sidermec; genauso wie Iván Sosa, der 2019 auch zum Sky-Nachfolger Ineos kam. Savio wollte laut Pressemitteilung des Teams «die Gelegenheit nicht verpassen, ein neues Talent zu verpflichten, um das Nachwuchsprojekt der Mannschaft weiter zu verfolgen».

In seiner Karriere als Skilangläufer nahm Martí Vigo del Arco an mehreren Weltcups, Continental-Cups und Weltmeisterschaften teil. Das Highlight war aber die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Pyeongchang, bei denen er gemeinsam mit Imanol Rojo den 19. Platz im Teamsprint belegte.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)