Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 478 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Arnaud Démare ist Gesamtsieger der Tour de Wallonie. Foto: Groupama-FDJ
19.08.2020 17:16
Wallonien: Démare gewinnt Schlussetappe und Rundfahrt

Erezée (rad-net) - Arnaud Démare hat die letzte Etappe der Tour de Wallonie gewonnen und sich gleichzeitig den Gesamtsieg bei der belgischen Rundfahrt gesichert.

Direkt nach dem Start gab es immer wieder Angriffe aus dem Feld. Erst nach dem zweiten Zwischensprint entstand eine siebenköpfige Spitzengruppe. Mehr als drei Minuten Vorsprung wurden den Flüchtlingen aber nicht gewährt. Zunächst machte nur CCC die Tempoarbeit, in der zweiten Hälfte der 199 Kilometer langen Etappe von Blegny nach Erezée reihten sich Ag2r-La Mondiale und Ineos an der Spitze mit ein. Allmählich ging dadurch auch der Vorsprung der Ausreißer zurück und mit nur noch einer Minute Vorsprung betraten die verbleibenden sechs Spitzenreiter die lokale Rennstrecke um Érezée. Zehn Kilometer vor dem Ziel waren sie eingeholt.

Bei der letzten Überfahrt über die Côte de Beffe attackierte Jhonatan Narvaez (Ineos) und versuchte, als Solist den Sieg einzufahren. Aber Démare und holten den Ecuadorianer zurück und der Franzose setzte sich im Sprint auf ansteigender Zielgeraden vor Philippe Gilbert (Lotto-Soudal) und Greg van Avermaet (CCC) durch.

Das brachte Arnaud Démare auch den souveränen Gesamtsieg ein. Er gewann mit 20 Sekunden Vorsprung auf Van Avermaet und 25 Sekunden vor Amaury Capiot (Sport Vlaanderen-Baloise).

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.030 Sekunden  (radnet)