Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 497 Gäste und 6 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Pauline Ferrand-Prévot war zuletzt hauptsächlich auf dem Mountainbike unterwegs. Foto: Archiv/Erhard Goller
26.11.2019 09:03
Ferrand-Prévot nach zwei Jahren wieder auf dem Crossrad

Paris (rad-net) - Pauline Ferrand-Prévot gibt in diesem Winter ihr Comeback auf dem Crossrad. Die Französin, die 2015 Querfeldein-Weltmeisterin wurde, fährt 27. Dezember bei einem regionalen Crossrennen in Eckwesheim (Frankreich) und hat sich die WM als Ziel gesetzt.

Bereits vergangene Woche hatten die Veranstalter der EKZ Cross Tour in Meilen veröffentlicht, dass die Französin dort ihren Start am 1. Januar angekündigt hat. Nun sprach sie mit der französischen Sportzeitung «L'Equipe» und vermeldete weitere Starts.

Ihre weiteren Stationen sind Troyes (4. Januar), die französische Meisterschaft in Flamanville (12. Januar) sowie die beiden Weltcuprennen in Nommay (19. Januar) und Hoogerheide (26. Januar), ehe die WM am 1. Februar im schweizerischen Dübendorf auf ihrem Programm steht.

Das Rennen in Eckwersheim wird für Ferrand-Prévot ihr erstes Crossrennen seit dem 3. Februar 2018 sein. Dort belegte sie bei den Cyclocross-Weltmeisterschaften in Valkenburg den 24. Platz. Die französische Allrounderin, die schon WM-Titel im Cross, auf der Straße und dem MTB holte, konzentrierte sich im vergangenen Jahr hauptsächlich auf das Mountainbiken. Sie wurde Weltmeisterin in den Disziplinen Cross-Country und Marathon.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.007 Sekunden  (radnet)