Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 361 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Egan Bernal hat seine Saison beendet. Foto: Archiv/David Stockman/BELGA/dpa
08.10.2020 16:43
Bernal beendet Saison – Froome und Carapaz als Kapitäne zur Vuelta

Manchester (rad-net) - Egan Bernal hat seine Saison frühzeitig beendet. Der Kolumbianer wolle die verbliebene Zeit der Saison dazu nutzen, um sich zu erholen und auf den Neustart 2021 vorzubereiten. Das Team Ineos Grenadiers hat die Entscheidung zwar bislang nicht offiziell verkündet, jedoch hätten mehrere Quellen die Nachricht bereits bestätigt, so «Cyclingnews».

Bernal war bei der diesjährigen Tour de France nach der 16. Etappe aufgrund von Rückenschmerzen ausgestiegen und hatte damit verpasst, seinen Titel von 2019 zu verteidigen. Seitdem hat sich der 23-Jährige besonders auf seine Regeneration konzentriert, anstatt zurück ins Renngeschehen zu finden. Erst kürzlich war er für eine spezielle Radanpassung in Deutschland, während er ansonsten hauptsächlich im Fitnessstudio trainiert.

Die offensichtliche Abwesenheit Bernals bei der Vuelta a España, bestätigt damit die Kapitänsrolle für Chris Froome und Richard Carapaz bei der letzten Grand Tour des Jahres. Zusätzlich werden vermutlich Andrey Amador, Sebastian Henao und Ivan Rosa an den Start der verkürzten Spanien-Rundfahrt gehen. Auch Christian Knees könnte eine Option für das 18-Etappen-Rennen sein. Der endgültige Kader wird jedoch erst in den kommenden Tagen erwartet.

Mit der Vuelta bleibt Ineos nun noch eine Grand Tour, in der sich das Team mit einem starken Aufgebot behaupten könnte, nachdem Bernal bei der Tour und Geraint Thomas beim Giro d'Italia ausgeschieden sind. Nun setzt das Team mit dem vielfachen Grand Tour-Sieger Chris Froome und dem Sieger des Giro d'Italia 2019, Richard Carapaz, auf Erfahrung für den Erfolg bei der Vuelta.

Für Froome ist die Spanien-Rundfahrt das letzte Rennen in den Farben von Ineos. Der 35-Jährige hatte vor der Tour bekannt gegeben, dass er zur kommenden Saison zu Israel Start-Up Nation wechseln würde. Carapaz sollte ursprünglich seinen Titel beim Giro verteidigen. Nachdem aber Froome und Thomas aus dem Kader der Tour zurückgezogen worden waren, wurde der ecuadorianische Bergspezialist als Backup für Bernal nominiert. Der 27-Jährige verlor bereits in der ersten Hälfte der Tour viel Zeit, die er letztendlich nicht mehr aufholen konnte. Trotzdem beendetet er die Frankreich-Rundfahrt mit einem 13. Platz. Bei der Vuelta startet Carapaz am 20. Oktober zum dritten Mal.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)