Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 664 Gäste und 3 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Tim Wellens feierte in Bessèges einen Solosieg. Foto: Photo News
05.02.2021 16:41
Étoile de Bessèges: Solosieg für Wellens

Bessèges (rad-net) - Tim Wellens (Lotto-Soudal) hat auf der dritten Etappe des Étoile des Bessèges einen Solosieg eingefahren. Der Belgier siegte nach 156,9 Kilometern rund um Bessèges mit einem Vorsprung von 37 Sekunden vor Edward Theuns (Trek-Segafredo) und Mads Würtz Schmidt (Israel Start-Up Nation) und übernahm die Gesamtführung. Nils Politt (Bora-hansgrohe) wurde Achter.

Direkt nach dem Start gab es mehrere Attacken aus dem Peloton und das hohe Tempo zu Beginn des Teilstücks, aber auch die beiden Berge Col de Portes und Col des Brousses, forderten ihren Tribut, denn das Feld teilte sich. Auf dem Weg zur Côte de Tharaux, deren Gipfel zur Rennhälfte erreicht wurde, löste sich eine starke 17-köpfige Spitzengruppe mit Fahrern wie Wellens, Politt, Theuns, Würtz Schmidt, Philippe Gilbert (Lotto-Soudal), Egan Bernal, Michal Kwiatkowski (Ineos Grenadiers) und Greg van Avermaet (Ag2r-Citroen). Auf dem Gipfel hatten die Ausreißer zwei Minuten Vorsprung, als Cofidis und EF Education-Nippo im Hauptfeld die Nachführarbeit übernahmen.

Lange Zeit schwankte der Abstand um zwei Minuten. Erst 30 Kilometer vor dem Ziel begann die Lücke merklich zu schrumpfen.

Rund 20 Kilometer vor dem Ziel lauerte der letzte Anstieg des Tages. Dort attackierte Theuns, aber Kwiatkowski und andere Fahrer konterten. Durch die Tempoverschärfung hatte sich der Vorsprung aufs Peloton wieder auf zwei Minuten erhöht. Auf der feuchten Abfahrt entkam Wellens seinen Mitstreitern. Auf die 6,8 Kilometer lange Zielrunde nahm der 29-Jährige einen Vorsprung von 24 Sekunden, den er bis ins Ziel noch auf 37 Sekunden ausbaute. Die Verfolger, die sich vor dem Hauptfeld behaupten konnten, spurteten um die weiteren Plätze.

Wellens übernahm mit seinem Solo-Coup die Führung im Gesamtklassement von Auftaktsieger Christophe Laporte (Cofidis). Er liegt nun 44 Sekunden vor Theuns und 46 vor Würtz Schmidt. Kwiatkowksi folgt auf dem vierten Platz mit 48 Sekunden Rückstand.

«Ich habe jetzt einen Vorsprung von 48 Sekunden auf Kwiatkowski in der Gesamtwertung. Morgen wird es schwierig sein, meinen Vorsprung weiter auszubauen. Aber ich werde mich freuen, wenn ich diesen Vorsprung mit ins Zeitfahren am Sonntag nehmen kann», so Wellens, der sich optimistisch gibt: «Wenn ich mich gut fühle, weiß ich, dass es schwierig sein wird, den Gesamtsieg zu verschenken. Aber das weiß man natürlich nicht vorher. Jeder kann einen schlechten Tag haben, aber wir haben uns Zeitfahren bereits angeschaut und der Kurs passt zu mir. Die ersten acht Kilometer sind flach, gefolgt von einem kurzen Aufstieg, der etwas für mich sein sollte. Hoffentlich wird es morgen nicht zu viel Chaos geben und wir können die Dinge kontrollieren.»

Morgen geht es beim Étoile de Bessèges über 152 Kilometer von Rousson nach Saint-Siffret. Das Teilstück endet mit einem 1,1 Kilometer langen und durschnittlich 5,5 Prozent steilen Schlussanstieg. Dort dürften die Klassikerspezialisten ihre Chance nutzen wollen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.025 Sekunden  (radnet)